Zum Verein

Der Verein RAPRED Girubuntu e.V. ist eine noch junge Initiative, die in Afrika und darüber hinaus einen Geist des Friedens, der Versöhnung, der Völkerverständigung und nachhaltigen Entwicklung fördern möchte.

Unser Anliegen

Die Förderung der Toleranz auf allen Gebieten der

Kultur und des Völkerverständigungsgedankens

(Vgl. §52, 13 Abgabenordnung).

Die Förderung der Hilfe für politisch, rassisch oder

religiös Verfolgte, für Flüchtlinge, Vertriebene und

Kriegsbeschädigte (Vgl. §52, 10 Abgabenordnung).

Die Förderung der Entwicklungszusammenarbeit

(Vgl. §52, 15 Abgabenordnung).

Die Förderung der Erziehung bzw. Bildung,

Ausbildung und Jugendhilfe (Vgl. §52, 7

Abgabenordnung).

Die Förderung des bürgerschaftlichen

Engagements zugunsten zivilgesellschaftlicher

Zwecke in den Entwicklungsländern.

 

Unsere Vision

Wir träumen von einem friedlichen und blühenden Afrika, einem Afrika, das mit sich selbst und seiner Vergangenheit versöhnt ist, einem Afrika, das in eine Richtung schaut jene der nachhaltigen Entwicklung. Wir stellen uns eine mehrfarbige afrikanische Gesellschaft vor, in der die ethnischen, kulturellen, religiösen Stammes- und politischen Unterschiede, statt als Schwachpunkt als Reichtum begriffen  werden.

Diese Vision zu verwirklichen, ist die Aufgabe aller Nationen und Kulturen.

 

Deshalb hat RAPRED GIRUBUNTU vor, das Bewusstsein für den Frieden, Versöhnung und nachhaltige Entwicklung nicht nur in den afrikanischen Ländern, sondern auch in Ländern zu fördern, die aktuell nicht von Krieg, Flucht und Vertreibung betroffen sind.

Unser Team

Déogratias Maruhukiro, 1. Vorsitzender

teamfoto_déogratias_neu.png

Andrijana Glavas, 2. Vorsitzende

 

LOGO-RAPRED-GIRUBUNTU.jpg

Mary Mwaura, Kassiererin

teamfoto_mary.png

Honoré Boua, Projektmanager

 

LOGO-RAPRED-GIRUBUNTU.jpg

Sylvère Bigirimana, Beisitzer

Gérard Bigirimana, Beisitzer

Michael Becker, Beisitzer

LOGO-RAPRED-GIRUBUNTU.jpg

Vereinssatzung

Mitgliedsantrag

Tätigkeitsbericht 2018-2020

Eine-Welt-Preis 2016