Förderung der Friedenserziehung

Friedenserziehung betrifft alle Bereiche der Erziehung, die dazu beitragen, bewusste Bürger auszubilden, damit sie ihre Rechte und Pflichten kennen und wahrnehmen und eine aktive Rolle im Wirtschaftssystem ihres Landes wahrnehmen.

Hierzu gehört die Familie (Erziehung von Kleinkindern): Ein besonderer Akzent wird auf die Rolle der Frauen als Mütter gelegt. Frauen sind in Afrika das Herz der Erziehung der Kinder sind. Durch deren Einbeziehung in das Programm, werden sie an der Förderung der Kultur des Friedens und der Versöhnung von Kindern teilnehmen.

Ein zweiter Bereich ist die Schule (Grundschule, Primär-Sekundär und Oberstufe):
Auf Grundlage von Forschungsarbeiten und Studien wird RAPRED-Girubuntu e.V., Bildungsmodule in Friedenserziehung und über Versöhnung entwickeln, die für Grundschulniveau geeignet sind. Diese Module werden verschiedenen Schulen zur Verfügung gestellt. Somit wird eine große Partnerschaft mit verschiedenen Schulen und Partnerschaften mit den Erziehungsministerien in verschiedenen Ländern entwickelt, wenn möglich

Der dritte Bereich sind die Universitäten. RAPRED-GIRUBUNTU e.V. möchte sich in der Hochschulausbildung engagieren durch die Förderung der Friedensforschung und die Veröffentlichung von Forschungsarbeiten. Die Ergebnisse dieser Forschungsarbeiten könnten dann durch die Partnerorganisationen in verschiedenen Ländern angewendet werden.